In früheren Zeiten waren die Menschen gezwungen, viel zu laufen. Der technische Fortschritt und die damit einhergehende Erfindung diverser Beförderungsmittel haben dazu geführt, dass der Mensch immer bequemer wird und sich aus medizinischer Sicht zu wenig bewegt. Zur Vorbeugung gegen viele Krankheiten, die aus Bewegungsmangel resultieren, ist es daher sehr wichtig, körperlich aktiv zu bleiben. Regelmäßige Bewegung trägt zu einer höheren Lebenserwartung bei, das Risiko an Krebs zu erkranken sinkt, und unser Herz-Kreislauf-System wird durch körperliche Anstrengung aktiv gestärkt. Zudem hilft uns Bewegung und Sport, die im Körper angesammelten Stresshormone abzubauen und uns ausgeglichener zu fühlen. Bewegung und Sport helfen uns also nicht nur körperlich fit, sondern auch geistig frisch zu bleiben. Idealerweise betreibt man Sport draußen an der frischen Luft, wo man die Natur in vollen Zügen genießen kann.

Am Anfang nicht übertreiben
Wenn man sich entschlossen hat, körperlich aktiver zu werden sollte man es langsam angehen lassen und sich im Laufe der Zeit zu steigern. Insbesondere Menschen, die unter hohem Blutdruck leiden, Übergewicht haben, zu hohes Cholesterin oder Diabetiker sind sollten vor dem Beginn körperlicher Aktivitäten ihren Arzt aufsuchen, um Rat einzuholen. Für den Anfang wird empfohlen, die sportlichen Aktivitäten etwa 3-mal pro Woche zu betreiben. Je nach Art der Betätigung und der eigenen Fitness sollten es zwischen 20 Minuten und einer Stunde sein. Vor jeder Trainingseinheit sollte man sich mit ein paar Dehn,- und Lockerungsübungen aufwärmen. Wer sich beispielsweise entschließt, in der Natur joggen zu gehen kann sich durch anfängliches flotteres Gehen ein wenig warm laufen, bevor er richtig mit dem Joggen beginnt. Wichtig ist, das es Spaß macht und nicht als Quälerei endet, schließlich wollen wir uns ja mit der Bewegung etwas Gutes tun.





Entspannung und Regeneration nach dem Sport
Ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist wichtig nach dem Sport
In der Regel verlangt der Körper nach der Anstrengung eine Erholungsphase, welche sich durch eine angenehme Müdigkeit bemerkbar macht. Ideal ist es, das Training mit ein paar Lockerungs,- und Dehnübungen abzuschließen. Auch eine wohltuende Massage ist sehr angenehm und entspannend, nachedem man sich körperlich angestrengt hat. Wichtig ist es, nach dem Sport auf ausreichende Flüssigkeits,- und Nährstoffzufuhr zu achten, da wir beim Sport meistens schwitzen und somit Wasser und Salze verlieren und jede Menge an Energie verbrauchen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung hilft dem Körper, die verbrauchten Energiereserven wieder aufzutanken. Wer sich während einer Trainingseinheit richtig ausgepowert hat, kann dem Körper unter anderem mittels spezieller Sportlernahrung oder isotonischen Getränken die verbrannten Stoffe wieder zuführen. Diese Nahrungsergänzer wirken speziell dort wo der Körper diese Reserven zuvor aufgebraucht hat.

Sportler-Bedarf

Sie werden schnell feststellen das Sie durch das Treiben von Sport in Kombination mit Entspannungsübungen wie Meditation oder Yoga einen erholsameren Schlaf erlangen und sich allgemein ausgeruhter fühlen. Falls der Körper mal durch eine Erkältung, grippale Infekte oder andere Erkrankungen geschwächt sein sollte, muss eine Trainingspause eingelegt werden, bis Sie wieder vollständig fit sind. Dies gilt auch während der Einnahme von Antibiotika und anderen Arzneimitteln. Befragen Sie im Zweifelsfall lieber Ihren Arzt. Wenn man dann wieder fit und gesund ist, sollte das Training wieder langsam begonnen werden, etwa mit einem flotten Spaziergang in der Natur an der frischen Luft. Dies bringt den Körper wieder auf Touren und man kann sich langsam an die Anstrengung gewöhnen, bevor man das alte Trainingsniveau wieder aufnimmt.


Welcher Sport ist der richtige für mich ?
Joggen hält den ganzen Körper fit 
Das ist zunächst einmal eine Frage des Geschmacks. Hier sind zunächst mal einige Punkte, die Sie vorab für sich beantworten können. Dies kann ihre Auswahl dann schon ein wenig einfacher gestalten.

  • Mögen Sie Ballsportarten ? 
  • Betreiben Sie Sport lieber alleine, zu zweit oder im Team ? 
  • Welche Art von Aktivität hat mich schon immer interessiert ? 
  • Bin ich fit genug um den Sport ausüben zu können, der mich interessiert ?
  • Ausdauersport betreiben oder etwas das mich in kurzer Zeit sehr fordert ?
  • Wähle ich einen Sport, der billig zu betreiben ist oder darf es etwas kosten ?
  • Möchte ich gerne in der freien Natur meinen Sport betreiben oder in einer Halle ?


Spass und Frischluft sind beim Snowboarden garantiert
Wichtig ist auf jeden Fall das Ihnen der Sport Freude bringt und Sie es gerne tun. Wie bereits erwähnt, soll es keine Quälerei sein, sondern eine Bereicherung für Körper und Geist, an der Sie lange und regelmäßig Spaß haben. Gerade in jungen Jahren ist es nicht so leicht die passende Aktivität zu finden, da einem quasi der komplette Horizont der sportlichen Aktivität offensteht. Eine Liste mit sämtlichen Sportarten finden sie >hier< . Probieren Sie einfach die verschiedensten Sachen durch und entscheiden sich nach einer Testphase. Die meisten Sportvereine bieten sogenannte "Schnupperstunden" an, in denen man sich kostenlos einen ersten Einblick verschaffen kann.

Jede Sportart stellt unterschiedliche Ansprüche an Ausdauer, Beweglichkeit und Kraftaufwand an den eigenen Körper. Wenn Sie z.B. an chronischen Rückenschmerzen leiden, kann es sehr hilfreich sein sich in einem Fitnessstudio anzumelden und dort unter fachkundiger Anleitung ein Aufbautraining zu betreiben, das die Rückenmuskulatur stärkt. Falls Sie während der Arbeit und in der Freizeit hauptsächlich sitzen, ist es ratsam sich eine Sportart zu suchen, bei der Ihre Beine gefordert werden, damit die Durchblutung nicht zu kurz kommt. Welcher Sport für Sie am geeignetsten ist, erfahren Sie beim >Sporttest< der Techniker Krankenkasse.


Wichtig: Die richtige Kleidung
Wer zu warm oder zu kalt angezogen ist, kann dem Sport meist wenig Spaß abgewinnen, da man zu schnell schwitzt oder aber friert, was die Gelenke erheblich belasten kann. Daher ist es ratsam die richtige Kleidung für die Aktivitäten zu wählen. Idealerweise ist die Sportbekleidung atmungsaktiv um einen guten Luftaustausch zu gewährleisten, leicht, Wind abweisend und weist einen guten Tragekomfort auf. Speziell auf gutes Schuhwerk ist zu achten, da man sich sonst über Fußschmerzen oder Schweißfüße ärgert. Die Sportindustrie hat sich schnell auf die Anforderungen an Sportkleidung angepasst und für alle Sportarten funktionelle und komfortable Produkte entwickelt. Eine große Auswahl an geeigneter Sportbekleidung zu günstigen Preisen für alle Sportarten finden Sie in unserem Sportshop.



Lesen Sie auch über die heilsame Wirkung von Olivenöl auf unseren Körper und wie eine sogenannte Lichttherapie im Winter gegen Stimmungsschwankungen und Depressionen helfen kann.

SalamanderSuche Webkatalog

© Wellness und Natur - Balsam für die Seele